Italien im Herbst besuchen - Vor- und Nachteile

Hast du dir schon einmal vorgenommen, im Herbst nach Italien zu reisen, aber du bist dir nicht sicher, ob es ein guter Zeitpunkt dafür ist? Heute erzählen wir dir ...

Hast du jemals eine Bucket List gemacht? die planen, Italien im Herbst zu besuchenaber du bist dir nicht sicher, ob es das ist. eine hervorragende Zeit zum Gehen? Heute erzählen wir dir alles über Vor- und Nachteile einer Italienreise im Herbst.

Italien hat im Herbst ein besseres Klima

Es ist kein Geheimnis, dass die Der Sommer in Italien kann glühend heiß sein. Im Juli und August können die Durchschnittstemperaturen leicht 40°C erreichen, und in einigen Städten wie Rom oder Florenz kann es auch schwül sein. 

September die Temperaturen können immer noch hoch sein in Mittelitalien, mit einer durchschnittlichen Tagestemperatur von 32 Grad Celsius oder mehr. Auch wenn die Nächte entspannter werden, zeigt das, dass der Herbst naht.

Im Herbst hast du viel mehr angenehme Temperaturen. Im Oktober kann es tagsüber bis zu 22-23 °C warm werden, während die Temperatur nachts auf 16-18 °C sinkt. Deshalb ist es viel angenehmer, die Stadt zu Fuß zu erkunden, ohne sich mit der sengenden Hitze herumzuschlagen.

In Italien ist im Herbst weniger los

Der Herbst ist eine gute Zeit, um nach Steinpilzen, Trüffeln und neuen Weinen zu suchen. Besuche Turin oder die etruskischen Stätten in Mittelitalien, um antike Kulturen zu entdecken. Eine Reise nach Sizilien in der Nebensaison, wenn die Menschenmassen geringer sind, kann ebenfalls eine gute Idee sein.

Die Temperaturen variieren in ganz Italien-In Sizilien und Süditalien kann es relativ warm bleiben (20 Grad oder mehr), während in den Alpen im Oktober der erste Schnee fallen kann. Wenn du im Herbst einen Strandurlaub machen willst, solltest du nach Süditalien oder Sardinien reisen - dort kannst du atemberaubende Strände genießen, an denen nur wenige andere Menschen sind.

In der Nebensaison (Oktober und November), wenn die Temperaturen milder sind, aber die Herbstfarben noch nicht zu sehen sind, Menschenmassen in Italien nehmen ab. Aus diesem Grund ist der Besuch VenedigRomFlorenzMailand oder einen anderen Ort in Italien zu besuchen, ist im Herbst viel einfacher. Dann musst du nicht mit Hunderttausenden anderer Touristen um Eintrittskarten für Museen oder Sehenswürdigkeiten konkurrieren. Außerdem, einen Tisch in beliebten Restaurants zu finden ist viel einfacher im Herbst. Die Museen und Attraktionen sind nicht so voll mit Touristen, sodass du länger bleiben und mehr bewundern kannst.

Und schließlich macht es viel mehr Spaß, durch die Städte zu laufen, weil sie weniger überlaufen sind. Falls du noch nicht weißt, wo du in Florenz übernachten sollst, hier klicken.

https://readysetitaly.com/how-to-prepare-for-a-trip-to-italy/

In Italien gibt es im Herbst viele Erntefeste

Im Herbst, oft im September und Oktober, gibt es in fast jeder Stadt oder auf dem italienischen Land einige Fest oder Veranstaltung zur Feier der Erntezeit. In kleinen Städten werden diese Veranstaltungen "Sagra" genannt und beinhalten in der Regel große Mengen an lokalen Speisen und Getränken. Wenn du Lust hast Erlebe den authentischen italienischen LebensstilDer Besuch einer oder mehrerer dieser Sagen ist eine großartige Gelegenheit.

Sagra

Wir waren zum Beispiel auf einer Sagra in den Bergen, gleich außerhalb unserer Stadt, bei der sich alles um Parmesankäse drehte! Wir sahen viele Käsereien in der Stadt, und an einem Stand konnten wir einen Mann beobachten, der ein riesiges Parmesanrad öffnete - von Hand! Es dauerte eine Weile und er arbeitete geduldig daran, aber schließlich öffnete sich das Rad und alle konnten es probieren. Stell dir vor - das Rad war über zwei Jahre lang geschlossen und wir durften es zum ersten Mal probieren! 

Aber es ging nicht nur um Parmesan - andere boten verschiedene Lebensmittel und Nudeln an, und das Beste war, dass es völlig kostenlos war. Das Lustige war, dass es in der Nähe unseres Wohnorts noch zwei weitere Sager gab, die alle ähnliche Dinge machten.  

BH-Käse-Festival

Das Bra Cheese Festival ist eine jährliche Veranstaltung, bei der die besten Käsesorten aus der ganzen Welt präsentiert werden. Dieses Festival zieht jedes Jahr fast 150.000 Menschen an.

Neues Olivenöl-Festival

Italien ist bekannt für seine vielen Städte und Dörfer, die das Olivenöl feiern - ein Symbol für die reiche kulinarische Geschichte des Landes. Auf Messen, Festivals und anderen Veranstaltungen gibt es oft Live-Musik und Olivenöl- und Weinverkostungen.

Kartoffel-Festival

An diesem jährlichen Fest nehmen 90 Restaurants und 40 Köche aus ganz Italien teil. Es dient dazu, die berühmten Kartoffeln der Stadt mit reichlich Essen und Wein zu feiern.

Burano Regatta

Die Burano-Regatta ist eine Neuauflage der historischen Regatta. Die Veranstaltung, die jedes Jahr in der dritten Septemberwoche stattfindet, bietet Live-Musik und Essensstände. In den Restaurants auf Burano wird einheimischer Fisch serviert, gebraten und auf verschiedene Arten zubereitet, um die traditionelle Küche Venedigs zu ehren.

Der Geschmack von Rom

The Taste of Rome ist ein viertägiges Food Festival, bei dem die Kochkünste der aufregendsten und innovativsten Köche Roms gefeiert werden. Das Festival findet im Parco Della Musica statt und bietet exklusive Restaurants, Kochvorführungen und Unterhaltung.

Boccaccesca Food and Wine Festival

Certaldo Alto, eine kleine Stadt in der Toskana, veranstaltet ihr jährliches Essens- und Weinfest. Auf dem Programm stehen Vorführungen lokaler Köche, Weinverkostungen und mittelalterliche Darbietungen. Das Festival ehrt den berühmten Dichter Giovanni Boccaccio, der vor mehr als 700 Jahren in Certaldo geboren wurde. Es werden Weine von lokalen toskanischen Erzeugern und andere Lebensmittel aus der Region angeboten.

Primi d'Italia

Die Primi d'Italia ist ein nationales Fest, das jedes Jahr in Foligno stattfindet. Auf dem Fest werden die ersten italienischen Gerichte gefeiert, darunter Pasta, Polenta und Reis. Köche und Köchinnen aus dem ganzen Land versammeln sich, um den Besuchern neue Wörter vorzustellen, die zum ersten Mal kreiert wurden.

Schokoladenfestival

Vergiss nicht die Schokoladenfestivals in Italien! Wenn du Schokolade liebst, ist Italien im Herbst der perfekte Ort für dich. Jedes Jahr finden in Städten im ganzen Land Schokoladenfestivals statt, auf denen du neue und einzigartige Geschmacksrichtungen probieren, Chocolatiers treffen und erfahre mehr über die Geschichte dieser süßen Leckerei. Ein paar Tage auf einem Schokoladenfestival in Italien zu verbringen, ist ein unvergessliches Erlebnis, das du sicher genießen wirst.

Festival der weißen Trüffel in Alba

Wenn du den fantastischen weißen italienischen Trüffel erleben willst, gibt es auch dafür Festivals! Im Herbst finden in ganz Mittel- und Norditalien Trüffelmessen statt. Diese Veranstaltungen feiern die scharfen weißen Trüffel der Region. Und die beste Zeit, um weiße Trüffel zu probieren, ist zwischen Mitte Oktober und Mitte Dezember.

Chianti Wein Festival

Der Herbst ist auch die Jahreszeit, in der die Trauben für die lokalen Weine geerntet werden. Wenn du also die Weinherstellung im Chianti kennenlernen willst, ist der Herbst die richtige Zeit für einen Besuch.

Die Expo Chianti Classico ist eine jährliche Veranstaltung in der malerischen Stadt Greve in Chianti, Italien. Bei diesem Festival können die Besucher aus erster Hand erfahren, wie die weltberühmten Weine hergestellt werden. Es bietet Weinverkostungen wo die Teilnehmer einige der besten Weine aus dieser Region probieren können. Das Programm umfasst geführte Touren durch die wunderschöne Umgebung, Essensstände und Konzerte für alle Altersgruppen.

Barcolana Regatta

Die 15 Meilen lange internationale Segelregatta, bekannt als Venice Cup, findet jedes Jahr im Nordosten Italiens statt und zieht Boote aus der ganzen Welt an. Die Zuschauer können die Regatta bei Live-Musik, Wein und Essen von der Strandpromenade in Triest aus verfolgen.

Cologna Veneta Mandorlato Festival

Cologna Veneta liegt in der Provinz Verona und ist seit dem 19. Jahrhundert für die Herstellung hochwertiger Weihnachtskuchen bekannt. Jahrhundert zurück. In einem um 1840 von einem Apotheker veröffentlichten Rezept werden Honig, Zucker und Eiweiß mit Mandelmehl kombiniert. Das Rezept, die Verarbeitungszeit und die Techniken sind im Laufe der Jahre unverändert geblieben, aber in den letzten Jahrzehnten wurden den Mandelkuchen verschiedene aromatisierte weiche Süßigkeiten hinzugefügt.

Die historische Stadt Cologna Veneta feiert ihre berühmteste Süßigkeit mit dem Mandorlato-Festival. Auf der Veranstaltung werden auch andere lokale Köstlichkeiten wie Kartoffeln und Radicchio angeboten. Außerdem gibt es verschiedene Kunsthandwerke, Musik und Aufführungen für Kinder und Erwachsene.

Bagna Cauda Tag in Asti

Bagna cauda ist ein piemontesisches Gericht, dessen Name übersetzt "scharfe Soße" bedeutet. Es ist ein typisches Gericht für die kälteren Monate und wird mit entsalzten und entbeinten Sardellen und Knoblauch zubereitet. Du kannst sie mit verschiedenen rohen und gekochten Gemüsesorten der Saison essen, die du in die Soße tauchst.

Der Bagna Cauda Day wird jedes Jahr im Oktober in Asti gefeiert. Er findet im November und Dezember 2022 statt, vom 25. bis 27. Heute sind die Straßen des Stadtzentrums voll mit Einheimischen und Touristen, die diese lokale Spezialität genießen. Das Ereignis endet jedoch nicht mit diesen beiden Tagen: Es ist, als ob Tausende von Menschen an verschiedenen Orten gemeinsam diese Mahlzeiten einnehmen würden.

Pizzocchero d'Oro und Weekend del Gusto in Teglio

Die Valtellina ist eine Region in den italienischen Alpen in der Provinz Sondrio, die in der Lombardei liegt. Sie ist ein idealer Ort für Menschen, die die Berge, die Natur und gutes Essen lieben. Das berühmteste typische Gericht hier sind die "Pizzoccheri", eine Nudelsorte aus Buchweizenmehl, das mit anderem Mehl gemischt wird. Teglio gilt als der Geburtsort dieser kulinarischen Spezialität. In den letzten Monaten des Jahres gibt es zahlreiche Wochenenden, an denen du köstliche lokale Gerichte wie die Pizzoccheri genießen kannst, die von Mitgliedern der Accademia del Pizzocchero hergestellt werden.

Unser letztes Pro für einen Italienbesuch im Herbst sind die wunderschönen Herbstfarben

Die Fahrt durch die Sanfte Hügel der Toskana, das Ufer des GardaseeDer Comer See im Herbst ist wirklich beeindruckend. Die Blätter an den Bäumen verfärben sich und machen die Szenerie noch beeindruckender.

Zu sehen Herbstlaub in Italien, reisen wir nach Norditalien, wo die Berglandschaft und die bewaldeten Täler einen spektakulären Anblick bieten. In den Bergen sehen wir oft Birken, die den Kiefern ähneln, sich aber im Herbst leuchtend gelb-orange färben. Oktober und November sind die perfekten Monate, um Herbstlaub zu fotografieren, wenn du die Natur liebst.

Wenn du außerdem nach Orten suchst, an denen du Aufenthalt in der Toskanadann schau dir diesen Beitrag an.

Italien im Herbst besuchen - Vor- und Nachteile

Zu Beginn des Herbstes, Ende September, siehst du außerdem die tiefvioletten Trauben an den Rebstöcken, die bereit für die Ernte sind. Wenn du im Herbst in die Toskana oder nach Umbrien fährst, hast du nicht nur die Möglichkeit, die Trauben zu ernten, sondern auch eine Weinprobe zu machen. Außerdem sind die Olivenbäume zwischen Ende Oktober und Anfang Dezember voll mit reifen Oliven, die gepflückt werden können. Diesen Anblick kann man nur im Herbst genießen. Und wenn du dich in der Nähe von Olivenbäumen aufhältst, stehen die Chancen gut, dass du dich in der Nähe eines sogenannten Frantoio befindest - einem Ort, an dem Olivenöl hergestellt wird! Wie bei den Winzern wird das Olivenöl im Herbst hergestellt, und du kannst diese Orte oft besuchen und den Prozess aus der ersten Reihe verfolgen.

Betrachten wir nun einige Nachteile einer Reise nach Italien im Herbst.

Nachteile Nummer eins: Keine Strände

Wenn du vorhast, den Strand zu besuchen oder im Mittelmeer zu schwimmen, ist der Herbst nicht die ideale Reisezeit für Italien. Ende September oder Anfang Oktober sind die Das Wetter könnte warm genug sein, um an den Strand zu gehenvor allem im Süden Italiens, aber es ist nicht garantiert.

Nehmen wir zum Beispiel die Amalfiküste - eines der beliebtesten Reiseziele Italiens. Und das aus gutem Grund - ihre Dramatische Küsten, malerische Städte und köstliches Essen sind nur ein paar Gründe. Der Oktober ist eine großartige Zeit, um die Küste zu besuchen, denn das Wetter ist noch warm und sonnig und viel weniger überlaufen als in den Hochsommermonaten.

An der Amalfiküste ist die Die Strände hier sind einige der besten in ItalienDeshalb ist ein Tag im Sand ein Muss. Und das Meer kann immer noch warm genug sein, um zu schwimmen, aber das ist ein Glücksspiel, denn die Strandsaison in Italien endet Mitte September. Aber je weiter du in den Süden Italiens kommst, desto größer sind deine Chancen, im Herbst ein wärmeres Klima zu haben.

Der nächste Nachteil an einem Italienbesuch im Herbst ist, dass die Tage kürzer sind.

Im Herbst, Die Tage werden kürzerwas ein Nachteil sein kann, wenn du Italien besuchen willst. Mitte Oktober wird es nämlich schon gegen 19 Uhr dunkel. Wenn du also einen Roadtrip planst, musst du daran denken, dass die Sonne früh untergeht. Das ist weniger ein Problem, wenn du Städte besuchst. Einige italienische Städte sind bei Nacht sogar noch faszinierender. Venedig bei Nacht ist zum Beispiel so schön. Auch der Sonnenuntergang in Manarola in den Cinque Terre ist einfach magisch.

Das Wetter im Herbst ist unberechenbar.

Einer der Nachteile einer Reise nach Italien im Herbst - vor allem, wenn du im Oktober oder November bleiben willst - ist, dass es Schwer vorherzusagen, was das Wetter machen wird. Es ist nicht ungewöhnlich, dass es regnet, besonders gegen Ende Oktober oder Anfang November. In manchen Gegenden im Norden kann es im Spätherbst auch sehr neblig sein. Wenn du erwägst, die Alpen im Herbst zu besuchen, musst du mit stürmischem Wetter und kalten Temperaturen rechnen. Es ist also nicht die ideale Zeit für einen Besuch. Im Süden Italiens ist das Wetter im Herbst etwas stabiler und die Temperaturen können sehr mild sein, wenn die Sonne scheint. 

Vielleicht bist du im Oktober in den Cinque Terre und hast herrliches Wetter, perfekt zum Wandern. Oder du wachst bei stürmischem Himmel auf und beschließt, dass ein warmes Feuer und ein Glas Wein angesichts des bedeckten Morgens verlockender sind.

Im Herbst hast du weniger Gelegenheit zum Kreuzen

Wenn du eine Herbstkreuzfahrt im Mittelmeer planst, wirst du weniger Kreuzfahrtlinien haben in diesem Gebiet. Einige europäische Kreuzfahrtlinien, wie zum Beispiel Costa oder MSC, kreuzen das ganze Jahr über im Mittelmeer. Alle anderen Kreuzfahrtgesellschaften verlegen die meisten ihrer Schiffe in der Karibik Mitte bis Ende Oktober, so dass du weniger Auswahl hast. Wenn du im Herbst eine Kreuzfahrt machen willst, ist die beste Zeit vor Ende Oktober. Auf der anderen Seite, Herbstkreuzfahrten im Mittelmeer sind in der Regel günstiger

Die Vorteile einer Reise nach Italien im Herbst überwiegen bei weitem die Nachteile, und ermutigen wir dich dringend, den Herbst für deine nächste Reise. Wie immer gilt: Wenn du Fragen hast, zögere nicht, unten einen Kommentar zu hinterlassen. Wir werden dir gerne antworten. 

Ciao

rsi-2102

Italienische Reisetipps direkt in deinen Posteingang.

Melde dich an und erhalte Reisetipps und Ratschläge von den Einheimischen vor Ort.

Vielleicht später